Referat für Antirassismus

Rassismus ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen und daher ist auch die Universität des Saarlandes leider nicht frei davon. Um Xenophobie und Rassismus an unserer Hochschule aktiv entgegen zu wirken hat der AStA der UdS beschlossen das Referat für Antirassismus einzurichten.

Unser neues Referat soll zur Aufklärung der Studierendenschaft über rassistische Stereotype und die Funktionsweise von strukturellem Rassismus, gerade auch im Universitätsbetrieb beitragen. Eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit den verschiedenen Formen von Diskrimierung sehen wir als unsere Hauptaufgabe und arbeiten mit verschiedenen Gruppen an und außerhalb der Universität zusammen um Vorträge und Informationsveranstaltungen zum Thema Rassismus anzubieten.

Das Referat fungiert als Kontaktstelle für Betroffene von rassistischen Übergriffen in Zusammenarbeit mit der Psychologisch-psychotherapeutische Beratungsstelle (PPB). Zum weiteren Aufgabenbereich des Referats gehört die Beobachtung und das aktive Vorgehen gegen rassistische Gruppierungen die an der Universität und Umgebung aktiv sind.

Wir hoffen dass wir mit unserer Referatarbeit einen Beitrag zu einer offeneren und vielfältigeren Universität leisten können, an der jeder Mensch die Möglichkeit hat sich unabhängig von seiner Herkunft frei zu entfalten.