Neuigkeiten

Der 62. AStA wurde gewählt

 
Am Montag, den 20.7.2015 hat sich das 62. Studierendenparlament konstituiert und einen neuen AStA gewählt.Das Studierendenparlament führen künftig Constantin Berhard(Aktive Idealisten) und Rebecca Linnenberger (Jusos & Unabhängige)an.
Die Vorsitzenden des 62. AStA sind Govinda Sicheneder (Aktive Idealisten) und Samira Scheibner (Jusos & Unabhängige), die AStA-Doppelspitze wurde im ersten Wahlgang mit 19 zu 11 Stimmen der 33 ParlamentarierInnen gewählt. Der neue AStA wird durch die Hochschulgruppen "Aktive Idealisten", "Jusos & Unabhängige" und "Das ... Team" gebildet und wird von unabhängigen ReferentInnen unterstützt werden.

Weiterlesen …

Studierende lehnen Kooperationsmodell ab

In der heutigen Verwaltungsratssitzung des Studentenwerks im Saarland e.V. wurde beschlossen eine Kooperation mit der WOGE Saar im Bereich des studentischen Wohnens anzustreben
Dabei soll die WOGE die Wohnheime des Studentenwerks kaufen und diese dann wiederum an das Studentenwerk als "Generalmieter" vermieten.
Diese Zusammenarbeit wurde im Vorfeld intensiv diskutiert und hat sich für die Gesprächspartner als die schlechteste Lösung herausgestellt, da deren Vorstellungen zu weit auseinander lagen. Das vorgeschlagene Modell sieht vor, dass die Mietpreise in den ersten 3 Jahren nicht steigen.
"Die von der WOGE eingeforderten 6 Euro pro m2 werden bei gleich bleibenden Mieten jedoch nicht zu realisieren sein. Bereits die ersten Verhandlungsrunden zeigten, dass ohne eine massive Erhöhung der Mieten keine wirtschaftliche Lösung für beide Seiten gefunden werden kann. Der Beschluss des Verwaltungsrats, auch gegen den Willen des Vorstands des Studentenwerks, ist somit völlig unverständlich." so Govinda Sicheneder, AStA Vorsitzender.

Weiterlesen …

Landeshochschulentwicklungsplan

Am 10.03.2015 wurde im Saarländischen Ministerrat der Landeshochschulentwicklungsplan für die Jahre 2015 bis 2020 verabschiedet. Dieses Dokument steht nun am Ende einer langen Kette von Diskussionen rund um die Zukunft der Hochschule, in welcher auch der AStA zahlreiche Protestaktionen zur Sicherung der Zukunft der Universität veranstaltet hat.

Weiterlesen …

Neue Finanzentwicklungen

Der Unihaushalt soll nach den neusten Aussagen der Politik höher erhalten bleiben als bisher befürchtet. Das Sparvolumen soll sich jährlich um rund sechs Millionen Euro verringern, was hauptsächlich daraus möglich wird, dass der Universität bis 2020 die Bafög-Mittel sowie die Hochschulpaktmittel sicher zugesagt wurden. Somit soll das Sparvolumen von 12% auf 7,5% sinken. Seitdem der Bund die Übernahme der Bafög-Gelder übernimmt, stehen dem Land rund sechs Millionen Euro mehr zur Verfügung, welche nun über 4 Millionen an die Universität fließen sollen.

Weiterlesen …

Neuer AStA-Vorsitz im Amt

Am 21.01.2015 wurde auf der Sitzung des Studierendenparlaments ein Wechsel in der Doppelspitze des AStA gewählt.
Charlotte Dahlem, die bereits zu Beginn ihrer Amtszeit ein studienbedingtes Ausscheiden aus dem AStA zu Jahresbeginn ankündigte, machte den Weg so für einen neuen Vorschlag frei.

Weiterlesen …