Studium während der Schwangerschaft und mit Kind(ern) an der medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes

Die folgende Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, oder Korrektheit der Angaben und Kontaktadressen. Sie dient lediglich dem Verschaffen eines ersten Überblicks über Möglichkeiten und Anlaufstellen.

1. Kontaktstellen

audit familiengerechte hochschule: Beratungsstelle von der Universität für Studierende und Beschäftigte an der UdS. Auf der Website unter www.uni-saarland.de/page/audit/start.html findet Ihr schon viele wichtige Informationen zum Studium mit Kind. Email: auditfamilie[at]uni-saarland.de .

AStA: Referat für Familie und Referat für Studienfinanzierung: Der Allgemeine Studierendenden Ausschuss, die gewählte Studierendenschaftsvertretung, sitzt hauptsächlich in Saarbrücken und bietet Orientierungsgespräche sowie Unterstützung in individuellen Fällen an, auch dann, wenn es Probleme mit Studienordnungen oder Stellen an der Universität gibt. Die Struktur und die Ansprechpartner_innen wechseln teilweise jedes Jahr, daher sucht Ihr Euch am Besten auf www.asta.uni-saarland.de die aktuellen Emailadressen heraus. Es gibt auch ein Außenbüro Homburg, daher sind grundsätzlich nach Absprache auch Sprechstunden in Homburg möglich.

Fachschaft Medizin und Fachschaft Zahnmedizin: In vielen Fragen und Problemen kann Euch die Fachschaft vor Ort am Besten weiterhelfen. Email: info[at]mzmh.de

Studiendekanat der Medizinischen Fakultät: Das Studiendekanat ist in studiengangsbezogenen Fragen oder Sonderregelungen in der Regel Eure offizielle Kontaktstelle. Email: studiendekanat[at]uks.eu

2. Mutterschutz

Die Mutterschutzregelungen gelten für Studierende größtenteils genauso wie für Angestellte. Es wird daher vonseiten der Universität dringend empfohlen, sich im Falle der Schwangerschaft dies dem Studierendensekretariat in Saarbrücken offiziell zu melden (und am Besten meldet Ihr euch dann auch beim Studiendekanat in Homburg). Diese werden dann für Eure Praktika klären, ob durch die Tätigkeiten eine Gefährdung für die Schwangerschaft entstehen kann.

Außerdem seid Ihr dadurch während der Zeit des Mutterschutzes von den Klausuren befreit. Bis vor der Geburt ist dies eine Kannregelung, danach könnt Ihr an Klausuren nur nach ausdrücklicher (schriftlicher) Erklärung an das Studierendensekretariat teilnehmen.

Wenn Ihr dem Studierendensekretariat Eure Schwangerschaft nicht meldet, ist die Teilnahme an den Praktika und Klausuren auf eigene Verantwortung/Gefahr.

Für genauere Infos wendet Euch bitte an das Studiendekanat der Medizinischen Fakultät.

3. Mutterschaftsgeld

Studierenden steht ebenfalls Mutterschaftsgeld zu, wenn sie vorher gearbeitet haben (auch bei geringfügiger Arbeit). Informationen bekommt Ihr bei Eurer Krankenkasse.

4. Wie könnt Ihr Euren Stundenplan anpassen?

Während der Schwangerschaft ist es erlaubt (vor allem in der Klinik), Fächer vorzuziehen, oder auch das „Freisemester“ zu schieben. Hierzu muss der Mutterpass oder ein ärztliches Attest im Studiendekanat vorgezeigt werden.

Natürlich ist es auch möglich, mit Kind(ern) den Stundenplan an individuelle Bedürfnisse anzupassen. Hierfür gibt es den sogenannten Nachteilsausgleich für Studierende mit Kind. Hierzu muss das entsprechende Formular (http://www.uniklinikum-saarland.de/de/lehre/humanmedizin/2_studienabschnitt/nachteilsausgleich_studierende_mit_kind/) ausgefüllt und eine Geburtsurkunde des Kindes vorgezeigt werden. Danach sind Gruppenwünsche, Vorziehen und Schieben von Fächern möglich, solange noch Platz in der jeweiligen Veranstaltung ist.

5. Beratung zur Studienverlaufsplanung

Wenn Ihr vorhabt, ein Urlaubssemester einzulegen, oder euren Studienverlauf mithilfe des Nachteilsausgleichs zu verändern, solltet Ihr euch auf jeden Fall beim Studiendekanat im Rahmen einer Studienberatung informieren lassen: Denn bestimmte Veranstaltungen lassen sich nur belegen, wenn vorher schon andere Klausuren bestanden wurden, und was die Formalia und Regeln für Urlaubssemester angeht, seid ihr dort auch an der direktesten Quelle zu verlässlicher Information.

6. Kinderbetreuung

Leider gibt es in Homburg campusnnah bisher keine Vollzeitbetreuung mit explizit reservierten Plätzen für Kinder von Studierenden. Dies soll sich jedoch bis 2019 ändern. In der sich im Bau befindenden KiTa der AWO sollen Plätze für Kinder von Studierenden reserviert werden. Bei Fragen könnt ihr euch an die AWO Homburg wenden.

Außerdem gibt es natürlich auch an anderen Orten in Homburg KiTas, Ihr solltet diesbezüglich auf jeden Fall eine Beratung bei den Ansprechpartner_innen beim Bürgerservice Eurer Kreis-/Stadtverwaltung in Anspruch nehmen. Für Studierende mit Erstwohnsitz in Homburg ist das Kreisverwaltung Saarpfalzkreis 1) Fachbereich für Familien- und Jugendhilfe/Jugendamt und 2), was die Finanzierung des Betreuungsangebots angeht, der Fachbereich soziale Angelegenheiten: www.saarpfalz-kreis.de

AWO Homburg

Sekretariat:

MO – DO : 8 – 16 Uhr

FR: 8 – 14 Uhr

Verwaltung

Sozialpädagogisches Netzwerk

Moselstraße 8, 66424 Homburg

Tel:   06841 960352

7. Kurzzeitbetreuung

FlexiMedKids

Am UKS selbst gibt es die kostenlose und qualitativ sehr gute Kurzzeitbetreuung der FlexiMedKids, ein Gemeinschaftsprojekt der UdS und des UkS für Beschäftigte und Studierende. Bis 20 Stunden pro Monat können die Kinder von Studierenden hier (kostenlos) betreut werden. Mehr Infos gibt’s hier: http://www.uniklinikum-saarland.de/wir_ueber_uns/partner_und_kooperationen/fleximedkids/

Projekt Kurzzeitbetreuung:

Wenn studienbedingt eine Kurzzeitbetreuung für das Kind notwendig ist, können die Kosten eine_r Babysitter_in von audit familiengerechte hochschule bis zu einem Umfang von 13×2 Stunden pro Semester erstattet werden.

8. Kostenloses Essen in der Mensa für Kinder bis 8 Jahre

Wenn Ihr selbst in der Mensa esst, ist es möglich, für Euer Kind ein kostenloses Essen zu erhalten. Dafür benötigt Ihr die KiKo Karte. Diese gibt’s im Kartenbüro nach Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung und der Geburtsurkunde Eures Kindes. www.studentenwerk-saarland.de/de/Verpflegung/Angebotsservice/KIKO-Karte

9. Babysitting

9.1. Babysittingbörse

kurzfristige und langfristige Vermittlung von Babysitter_innen, zb. für Klausuren oder Veranstaltungen am Abend -> die Babysitter_innen werden alle persönlich von audit familiengerechte hochschule geprüft, bringen Erfahrung mit, und haben eine Haftpflichtversicherung.

Aus dem Intranet der UdS könnt Ihr auf die Babysittingkartei zugreifen und Personen anfragen -> bei weiteren Fragen: babysitter[at]asta.uni-saarland.de oder direkt an auditfamilie@uni-saarland.de

9.2. Gegenseitige Unterstützung

Wenn Ihr Euch ein bisschen besser kennen lernt, könnt Ihr auch schauen, ob Ihr Euch gegenseitig bei der Kinderbetreuung in den Abendstunden unterstützen oder abwechseln könnt! Eine Möglichkeit zum Kennenlernen ist das Elterncafé (1x im Semester) oder die fb-Gruppe „Studieren mit Kind – Medizin Uni Homburg“ www.facebook.com/groups/1440758735977265/

10. Studiumsorganisation & -finanzierung

Kontaktstellen:

– audit familiengerechte hochschule

– AStA-Referat für Studienfinanzierung

– Bürgerservice der Kreisverwaltung Saarpfalzkreis 1) Fachbereich für Familien- und Jugendhilfe/Jugendamt (zb für Betreuungsangebote und KiTaPlätze) und 2) Fachbereich soziale Angelegenheiten (zb. Finanzierung des KiTaPlatzes): www.saarpfalz-kreis.de

11. Wickelmöglichkeiten

Wickelmöglichkeiten sind bisher nur in der Frauenklinik durchgängig zugänglich.

In der Anatomie wird während der Öffnungszeiten der Sekretariate nach Bedarf aufgeschlossen. Individuelle Regelungen können bei Fr. Meyer (Sekretariat der Anatomie) angefragt werden.